Steinbrech, Schnee-

Sie sind hier: Wunderbares Lappland » Pflanzen des Nordens » Blüten weiß

Saxifraga nivalis

Schnee-Steinbrech

Fjällbräcka; svenska synonym: snöbräcka

Snøsildre

Pahtarikko

Alpine Saxifrage

„Saxifraga nivalis wächst in unseren Bergen überall dort wo das Schmelzwasser langsam die Erde befeuchtet. Ich kenne keine Pflanze in unserem kalten Lappland, die die Kälte besser aushält. Ich habe sie nämlich sogar unter dem ewigen Schnee, den weder Sonne noch Regen schmelzen können, wachsen und blühen sehen, und zwar an der festen Eiskante, wo diese ein wenig über dem Boden liegt.“

Carl von Linné [1]


Name

Der botanische Gattungsname Saxifraga ist aus den lateinischen Worten saxum = Stein und frangere = brechen abgeleitet. Wie bei Wikipedia nachzulesen ist, geht der "Name der Gattung [..] auf Plinius den Älteren zurück (quia saxa frangit = weil er die Felsen bricht). Vom Wuchsort in Felsspalten wurde fälschlicherweise auf Felssprengung durch die Pflanze geschlossen." [2]

Der Artname nivalis bedeutet Schnee, schneeweiß und verweist sowohl auf die Farbe der (jungen) Blüten als auch auf das Vorkommen in schneereichen Gegenden.

Der deutsche Name ist wörtlich vom lateinischen übersetzt.

Nach der Signaturenlehre wurde die Pflanze als Heilmittel gegen Nieren- und Gallenstein genutzt.

Beschreibung

Der Schnee-Steinbrech, auch Arktischer Steinbrech genannt, gehört zur Pflanzengattung Steinbrech (Saxifraga) in der Familie der Steinbrechgewächse (Saxifragaceae).

Die kleine Pflanze wird etwa 8 bis 15 cm hoch.[3] Der Blütenstängel ist behaart.

Die Blätter stehen wechselständig. Die recht dicken, ledrigen, häufig rötlichen Rosettenblätter sind gestielt und am Boden anliegend. Blattspreite sind 1,5 bis 3,5 cm lang, eiförmig-rundlich, stumpf gezähnt, auf der Unterseite blaugrün und wenig behaart.

Die Blüten sind klein, kurzstielig und stehen in einer dichten Traube am Ende des Blütenstängels. Die strahlig angeordneten Blütenblätter sind in der Regel weiß bis grünlichweiß, etwa 5–8 mm breit und oft nur geringfügig länger als die Kelchblätter. Die Blütenblätter sind zum Schluss rötlich.

Kelchblätter sind kahl und stehen aufrecht. 10 Staubblätter, zweizähliges Gynoeceum am Grund verwachsenblättrig.

Die Fruchtkapsel ist zweigeteilt, die Samen braun, sichelförmig und mit einem feinen Netz überzogen.

Vorkommen

Der Schnee-Steinbrech wächst überwiegend in den gemäßigten und kalten Regionen und Gebirgen der nördlichen Erdhalbkugel.

Die kleine Pflanze mag kalkhaltige leicht feuchte Felswände und steile Felsen, Berghänge und Geröllhalden. Die Pflanze blüht etwa von Juli bis August.

Der Schnee-Steinbrech vermehrt sich sowohl über Samen als auch über Rosettentriebe, die sich von der Mutterpflanze ablösen.

Textverweise

[1] Den virtuella floran - Naturhistoriska riksmuseet | Flora Lapponica von Carl von Linné (1737), die schwedische Übersetzung der TM-Fries (1905) und

Den virtuella floran - Naturhistoriska riksmuseet | Fjällbräcka | URL abgerufen am 01.01.2021 und

Die Nordlichtroute - Linnés Reise nach Lappland | URL abgerufen am 01.01.2021

[2] Wikipedia, die freie Enzyklopädie | Steinbrech | URL abgerufen am 01.01.2021

[3] Flora of Iceland, elements | Saxifraga nivalis, Alpine Snow Saxifrage; URL abgerufen am 01.01.2021 und

NatureGate Promotions Finland oy | , Schnee-Steinbrech; URL: http://www.luontoportti.com/suomi/de/kukkakasvit/schneesteinbrech (abgerufen am 11.03.15) und

Wikipedia, die freie Enzyklopädie | Steinbrech | URL abgerufen am 01.01.2021


Weitere Quellen und Informationen

  • Wikipedia, die freie Enzyklopädie | Glazialrelikt | URL abgerufen am 01.01.2021


Mehr Pflanzen des Nordens

einklappen / ausklappen

Pflanzen mit weißen Blüten

  • Augentrost Augentrost
  • Birngrün, Nickendes Wintergrün Birngrün, Nickendes Wintergrün
  • Diapensie Diapensie
  • Engelwurz, Echte Engelwurz, Echte
  • Fettkraut, Alpen- Fettkraut, Alpen-
  • Fieberklee Fieberklee
  • Gänsekresse, Alpen- Gänsekresse, Alpen-
  • Hahnenfuß, Gletscher- Hahnenfuß, Gletscher-
  • Hornkraut Hornkraut
  • Katzenpfötchen, Gewöhnliches Katzenpfötchen, Gewöhnliches
  • Knöllchen-Knöterich Knöllchen-Knöterich
  • Mohn, Sibirischer syn. Altaischer Mohn, Sibirischer syn. Altaischer
  • Moltebeere Moltebeere
  • Moosauge Moosauge
  • Moosglöckchen - Linnea Moosglöckchen - Linnea
  • Preiselbeere Preiselbeere
  • Schattenblume, Zweiblättrige Schattenblume, Zweiblättrige
  • Schwedischer Hartriegel Schwedischer Hartriegel
  • Siebenstern Siebenstern
  • Silberwurz Silberwurz
  • Simsenlilie, Kleine Simsenlilie, Kleine
  • Steinbrech, Stern- Steinbrech, Stern-
  • Storchschnabel, Wald- Storchschnabel, Wald-
  • Sumpf-Herzblatt Sumpf-Herzblatt
  • Sumpfporst Sumpfporst
  • Wald-Sauerklee Wald-Sauerklee

Pflanzen mit roten, rosa, purpurnen Blüten

  • Alpenazalee Alpenazalee
  • Arktische Brombeere Arktische Brombeere
  • Bach-Nelkenwurz Bach-Nelkenwurz
  • Baldrian, Echter Baldrian, Echter
  • Blaubeere, Heidelbeere Blaubeere, Heidelbeere
  • Blutauge, Sumpf Blutauge, Sumpf
  • Glocken-Heide Glocken-Heide
  • Katzenpfötchen, Gewöhnliches Katzenpfötchen, Gewöhnliches
  • Knabenkraut, Geflecktes Knabenkraut, Geflecktes
  • Lappland-Alpenrose Lappland-Alpenrose
  • Läusekraut, Sumpf- Läusekraut, Sumpf-
  • Lichtnelke, Rote Lichtnelke, Rote
  • Moosbeere, Gemeine Moosbeere, Gemeine
  • Pechnelke, Alpen- Pechnelke, Alpen-
  • Preiselbeere Preiselbeere
  • Rosenwurz Rosenwurz
  • Rosmarinheide Rosmarinheide
  • Roter Steinbrech, Gegenblättriger Steinbrech Roter Steinbrech, Gegenblättriger Steinbrech
  • Sauerampfer Sauerampfer
  • Seidelbast, Gewöhnlicher Seidelbast, Gewöhnlicher
  • Storchschnabel, Wald- Storchschnabel, Wald-
  • Weidenröschen, Schmalblättriges Weidenröschen, Schmalblättriges

Pflanzen mit blauen, lila, violetten Blüten

  • Alpen-Ehrenpreis Alpen-Ehrenpreis
  • Alpenscharte, Echte Alpenscharte, Echte
  • Blaue Himmelsleiter Blaue Himmelsleiter
  • Blauheide Blauheide
  • Eisenhut Eisenhut
  • Enzian, Schnee- Enzian, Schnee-
  • Fettkraut, Echtes Fettkraut, Echtes
  • Glockenblume, Rundblättrige Glockenblume, Rundblättrige
  • Storchschnabel, Wald- Storchschnabel, Wald-
  • Vergissmeinnicht Vergissmeinnicht

Pflanzen mit gelben, orangen Blüten

  • Beinbrech, Moorlilie Beinbrech, Moorlilie
  • Blutwurz Blutwurz
  • Bunter Hohlzahn Bunter Hohlzahn
  • Goldrute, Echte Goldrute, Echte
  • Habichtskraut Habichtskraut
  • Karlszepter, Moorkönig Karlszepter, Moorkönig
  • Läusekraut, Lappländisches Läusekraut, Lappländisches
  • Mohn, Sibirischer syn. Altaischer Mohn, Sibirischer syn. Altaischer
  • Rosenwurz Rosenwurz
  • Sumpfdotterblume Sumpfdotterblume
  • Tragant, Gletscher- Tragant, Gletscher-
  • Trollblume Trollblume
  • Veilchen, Gelbes Veilchen, Gelbes
  • Wachtelweizen, Wiesen- Wachtelweizen, Wiesen-

Moose, Pilze, Farne und Flechten

  • Frühjahrslorchel Frühjahrslorchel
  • Rentierflechte, Rentierflechte,
  • Schachtelhalm, Sumpf- Schachtelhalm, Sumpf-
  • Schachtelhalm, Wald- Schachtelhalm, Wald-
  • Scharlachflechte Scharlachflechte
  • Wacholder-Widertonmoos Wacholder-Widertonmoos

Aktualisiert am 1 Januar 2021

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung